Hauptprogramm Frühjahr 2017


25.03.2017 | Ort: Klosterpark beim Haus Edith Stein | Nr.: 17/2404
Stehen, spannen, loslassen
Einführung ins meditativ-intuitive Bogenschießen

Stehen, spannen, loslassen

Einführung ins meditativ-intuitive Bogenschießen

Termin: Samstag, 25.3., 10 – 17 Uhr
Ort: Klosterpark beim Haus Edith Stein
Referent/in: Uwe Czura-Rubröder (Sozialpädagoge)
Kosten: EUR 75,– (inkl. Leihbogen mit Pfeilen, Arm- und Fingerschutz)

ImageDas eine Ende des Bogens berührt den Himmel, das andere die Erde. Himmel und Erde verbunden in der gespannten Sehne, die den Pfeil wegschnellen lässt, in das Herz der sichtbaren und unsichtbaren Zielscheibe.
Ausgehend von diesen Gedanken aus der japanischen ZEN-Tradition übt jede/jeder mit einem einfachen Langbogen. Zuerst den eigenen Standpunkt finden, sich auf die eigene intuitive Kraft einlassen, anspannen und loslassen. Sportliches Schießen steht nicht im Vordergrund dieser Einführung, sondern Sammlung und Achtsamkeit, praktische Anleitung und das stille Üben im Freien, allein und mit anderen.

Abb. Rainer Sturm/Pixelio.de

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=28#anker28

27.03.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/3510
Yoga meet`s Qigong
Kurs 2

Yoga meet`s Qigong

Kurs 2

Termin: Montag, 19:45 - 21 Uhr (6x) 27.3./3.4./24.4./8.5./15.5./22.5.
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Andrea Schrade (Qigongleiterin, Yogalehrerin)
Kosten: EUR 42,– bei 6 – 8 Teilnehmenden EUR 36,– bei 9 Teilnehmenden EUR 33,– ab 10 Teilnehmenden

Sowohl Yoga als auch Qigong sind Techniken, die in Asien seit langer Zeit praktiziert und gelehrt werden. Yoga kräftigt und dehnt in den Asanas unseren Körper, Qigong lässt mit den langsamen, behutsamen Übungen die Energie in unserem Körper fließen. In allen Bewegungen führt uns der Atem, dadurch erleben wir tiefe Ruhe und gleichzeitig einen frischen und klaren Geist. In diesem Kurs werden diese beiden fernöstlichen Methoden auf sinnvolle Weise kombiniert. Wir werden sowohl Asanas aus dem Yoga als auch Qigong-Übungen praktizieren mit dem Ziel, mehr Achtsamkeit in unseren Alltag zu bringen und dadurch weniger Anspannung und Stress zu erleben.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=8&ICWO_course_id=463#anker463

28.03.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/3404
Luther - Held oder Schurke im Renaissance-Theater?

Luther - Held oder Schurke im Renaissance-Theater?

Termin: Dienstag, 28.3., 9 - 11 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Dr. Peter Lucke (Historiker)
Kosten: EUR 7,-

Vor 100 Jahren konnte man in der Encyclopedia Britannica lesen, Judenfreunde und Judenfeinde beriefen sich gleichermaßen auf Luther. Auch in politischer und religiöser Hinsicht schwankt sein Charakterbild in der Geschichte. Engels schalt Luther einen Fürstenknecht, erkannte jedoch in seiner Reformation die erste der drei großen europäischen Revolutionen. Was ist aber Luthers umstürzende Botschaft des Christlichen, das Neue, in dem Max Weber den Geist des Kapitalismus sah? Und was das Gefährliche, das Spaltungen und Religionskriege heraufbeschwor? Ja, welche Rolle spielte der vielstimmige Reformationschor auf der Bühne der Renaissance am Beginn der Neuzeit?
Der Referent hat bei Walter Jens über Reformationsflugschriften promoviert.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=9&ICWO_course_id=442#anker442

29.03.2017 | Ort: Stuttgart, Villa Reitzenstein | Nr.: 17/2208
Führung durch die Villa Reitzenstein

Führung durch die Villa Reitzenstein

Termin: Mittwoch, 29.3., 14:30 - ca. 17 Uhr, Treffpunkt: 14 Uhr Hbf Stuttgart, Große Schalterhalle, vor der Buchhandlung, Anmeldeschluss Mittwoch, 8.3.2017
Ort: Stuttgart, Villa Reitzenstein
Referent/in: Gisela Ewald-Scheunert (Erwachsenenbildnerin)
Kosten: EUR 5,- (Verwaltungskosten der keb)

ImageDie Villa Reitzenstein ist ein Ort, an dem sich Geschichte und Gegenwart Stuttgarts und Baden-Württembergs in eindrucksvoller Weise bündeln. Das durch die Verlegertochter Helene von Reitzenstein zu Beginn des vorigen Jahrhunderts errichtete imposante Palais ist heute Amtssitz des baden-württembergischen Ministerpräsidenten und Sitz des Staatsministeriums. Das Gebäude wurde in den vergangenen Jahren umfangreich renoviert und kann nun wieder besichtigt werden. Ein Rundgang bietet Einblicke in die Repräsentations- und Sitzungsräume der Villa, wie z.B. den Gobelinsaal, die Bibliothek oder den Kabinettssaal, von dem aus heutige Landespolitik gestaltet wird. Die Führung macht erlebbar, wie das Gebäude und die weitgehend original erhaltenen Räume mit der wechselvollen Geschichte des Landes in der Zeit von 1921 bis heute verbunden sind. Bei geeigneter Witterung wird sich ein kleiner Spaziergang durch den landschaftlich schönen Park der Villa anschließen.

Wichtig:
Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Personausweis mit!!!

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=543#anker543

31.03.2017 | Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
"Selbst-bewusste Kommunikation in der Partnerschaft"
Paarwochenende ohne Kinderbetreuung

"Selbst-bewusste Kommunikation in der Partnerschaft"

Paarwochenende ohne Kinderbetreuung

Termin: Freitag, 31.3., 18 Uhr bis Sonntag, 2.4., 13 Uhr
Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal
Referent/in: Bernd Dreger (Dipl.-Supervisor, GfK-Trainer)Ina Rodewald (GfK-Trainerin, Mediatorin)
Kosten: EUR 406,– pro Paar (Kurs 190,-/VP+DZ EUR 216,-)
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Hohenlohekreis e.V.

Information und Anmeldung:
keb-Hohenlohe, 07943 894335
keb-hohenlohe@kloster-schoental.de
www.paarkurse-schoental.de

Auf der Grundlage des von Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelten 4-Stufen-Modells der Gewaltfreien Kommunikation® (GFK) lernen Sie, Wertschätzung gegenüber dem/der Partner/in zu entwickeln. Das bedeutet: Beobachten, ohne zu bewerten, Bedürfnisse und Gefühle klar und ehrlich auszudrücken und Bitten zu formulieren, statt Forderungen zu stellen. Sie üben offen und neugierig zuzuhören und sich selbst klar und direkt auszudrücken, ohne den Anderen anzugreifen. Sie lernen, die eigene Reaktion von der Aussage des Partners/der Partnerin zu unterscheiden und Differenzen zu klären und auch zu würdigen. Und Sie erfahren, warum dies in der Partnerschaft so wertvoll und bereichernd sein kann.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=501#anker501

31.03.2017 | Ort: Bildungshaus Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen
Freiheit bewahren - Ein Wochenende für Männer
Nordschwarzwald

Freiheit bewahren - Ein Wochenende für Männer

Nordschwarzwald

Termin: Freitag, 31.3.2017, 18 Uhr - Sonntag, 2.4.2017, 13 Uhr
Ort: Bildungshaus Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen
Referent/in: Hans-Joachim Remmert, Bildungsreferent der keb Nördlicher Schwarzwald e.V.
Kosten: 120 € incl. Übernachtung und Vollpension; Hin- und Rückfahrt geschieht auf eigene Kosten und in eigener Verantwortung
Veranstalter: keb Nördlicher Schwarzwald in Kooperation mit Männerrunde Gärtringen

Anmeldung bei der keb Nördlicher Schwarzwald, Tel. 07051-70338, keb.calw@drs.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es zählt das Eingangsdatum der Anmeldung. Darüberhinaus gelten die Geschäftsbedingungen der keb Nördlicher Schwarzwald e.V.

Mit Glaube und Religion verbinden viele Menschen etwas, was die menschliche Freiheit eher eingrenzt. Schaut man jedoch in die Bibel hinein, begegnet einem die Freiheit des Menschen als das zentrale Anliegen Gottes. Gott will die menschliche Freiheit zur Entfaltung mitbringen.
An dem Wochenende sind Männer eingeladen, diesen Freiheits-Texten der Bibel nachzugehen, dem Geschenk der Freiheit im eigenen Leben nachzuspüren und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen. Wie kann die Freiheit bewahrt werden, die Gott uns schenken möchte, die er uns eigentlich längst geschenkt hat.
Wir wollen während des Wochenendes die alten Texte der Bibel ins heutige Leben übersetzen, dazu auch moderne Methoden wie z.B. den Bibliolog pflegen. Dialog und Begegnung sollen die Möglichkeit schaffen, dass Männer sich untereinander über ihren Glauben austauschen, Glaubensgemeinschaft miteinander erleben. Dazu gehören aber auch Momente der Stille und der Besinnung auf sich selbst und das Angebot für spirituellen Impulsen und Gebetszeiten.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=571#anker571

03.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/3004
Hohenecker Literaturkreis - Ein ganzes Leben
Kathrin Aehnlich: „Alle sterben, auch die Löffelstöre“

Hohenecker Literaturkreis - Ein ganzes Leben

Kathrin Aehnlich: „Alle sterben, auch die Löffelstöre“

Termin: Montag, 3.4., 20 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Gabriele Pennekamp (Lehrerin für Deutsch und Kunst)
Kosten: EUR 7,– (pro Abend)

ImageWer oder was prägt das Leben eines Menschen? Da ist zum einen William Stoner, der als Bauernsohn aufwächst und durch seine Leidenschaft zur Literatur Professor wird oder Andreas Egger, der - im titelgebenden Roman - am Ende seines Lebens mit Staunen auf die Jahre zurückschaut, die hinter ihm liegen. Alle Romane dieser Reihe versuchen, auf die zu Beginn gestellte Frage eine Antwort zu geben.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=554#anker554

04.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein
Planungsgespräch
Themenfindung für das Akademieprogramm

Planungsgespräch

Themenfindung für das Akademieprogramm

Termin: Dienstag, 4.4., 9 - 11 Uhr
Ort: Haus Edith Stein

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=9&ICWO_course_id=508#anker508

06.04.2017 | Ort: vhs ökostation, Wilhelm-Blos-Str. 129, Stuttgart
Gartenspiritualität
Gärtnern im Jahreslauf mit spirituellen Impulsen

Gartenspiritualität

Gärtnern im Jahreslauf mit spirituellen Impulsen

Termin: Do 06.04./18.05./28.06./20.07.17, jeweils 16:30 - 19:00 Uhr
Ort: vhs ökostation, Wilhelm-Blos-Str. 129, Stuttgart
Referent/in: Gabriele Gostner-Priebe, Pastoralreferentin, geistliche Begleitung Alex Hähnel, Sozialpädagogin, Gartentherapeutin
Edith Bauer-Wellert, Kräuterpädagogin
Kosten: 68,- € (zzgl. Materialkosten, wird im Kurs eingezogen)

Anmeldung: Volkshochschule Stuttgart, 0711 1873-800
www.vhs-stuttgart.de

Das Paradies in der Bibel: ein Garten. Der Garten heute: für viele ihr persönliches Paradies. Die vhs-Ökostation: eine grüne Oase inmitten der Stadt.
Wenn Sie sich nach einem Garten sehnen, aber keine Gelegenheit dazu haben: versuchen Sie es mit einem Gartenprojekt auf Zeit. Ausruhen, zu sich selbst kommen, aber auch werkeln, säen, ernten. An vier Terminen wird gemeinsam gesät, gepflegt und gehegt und schließlich auch geerntet. Ganz praktisch bekommen Sie Anleitung und Tipps durch die Mitarbeit im Garten der vhs-Ökostation. Dazu gibt es spirituelle Impulse rund ums Wachsen und Gedeihen der Seele. Wir schauen auf das, was uns Wurzeln gibt und feiern die Ernte unseres Lebens.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=565#anker565

07.04.2017 | Ort: Stuttgart, Christkönigshaus, Paracelsusstr. 89
Kursreihe "Von Frauen für Frauen - Kompetent und erfolgreich Gruppen, Teams und Kurse leiten"
Basiskurs Gruppen- und Methodenkompetenz

Kursreihe "Von Frauen für Frauen - Kompetent und erfolgreich Gruppen, Teams und Kurse leiten"

Basiskurs Gruppen- und Methodenkompetenz

Termin: Freitag, 7.4. - 9.4., 12.5. - 14.5. und 23.6. - 25.6.
Ort: Stuttgart, Christkönigshaus, Paracelsusstr. 89
Referent/in: Johanna Rosner-Mezler, Fachbereich Frauen
Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Rottenburg-StuttgartAnmeldung und weitere Informationen:
Tel: 0711 9791-230
E-Mail: krahnfeld@bo.drs.de

Sich selber in der Gruppe zu erfahren, die Gruppenphasen mit ihren Interventionsmöglichkeiten sowie Rollen in Gruppen, sind die Basisthemen des ersten Kursteils. Die Planung von Bildungs-angeboten ist der zweite theoretische und praktische Schwerpunkt. Dabei ist der didaktische Zusammenhang zwischen Zielen, Inhalten und Methoden besonders wichtig. – Der Basiskurs „Visionen und Ziele“ wird als Grundlage empfohlen!

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=366#anker366

13.04.2017 | Ort: Marbach, Kath. Kirche; Weg von Marbach nach LB-Hoheneck | Nr.: 17/2302
Weg in die Nacht - für Männer
Gründonnerstag 2017

Weg in die Nacht - für Männer

Gründonnerstag 2017

Termin: Donnerstag, 13.4. 20 Uhr Gottesdienst oder 21:15 vor der Kirche Zur Heiligen Familie Marbach
Ort: Marbach, Kath. Kirche; Weg von Marbach nach LB-Hoheneck
Kosten: € 5,-
Veranstalter: Evang. Kreisbildungswerk Ludwigsburg,
Zentrum für Spiritualität und Glaube im Kloster Hoheneck,
Fachbereich "Männerarbeit" der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Der Weg findet nur bei äußerst schlechter Witterung nicht statt.
Mitzubringen sind:
Festes Schuhwerk, Regenschutz, Vesper

Anmeldung bis zum 4. April bei der keb Ludwigsburg

Der Abend des Gründonnerstags im Leben Jesu ist wahrlich zum Weinen, zum „Greinen“. Daher der Name „Grün-Donnerstag“: Es ist die Nacht der Gefangennahme, der Gewalt, des Verrats, der dunklen Macht.
Wir nehmen dies zum Anlass, bewusst in diese Nacht einzutreten und zu schauen, was in diesem Dunkeln mit uns als Männern passiert, denn auch im Leben ist es manchmal zum „Greinen“: Feuer, Gedanken, Ängste, Lachen, Fackelschein auf dunklen Wegen - all das wird uns begegnen.

Spirituelle Impulse begleiten uns und machen die Nacht zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=459#anker459

14.04.2017 | Ort: Marktplatz vor der Dreieinigkeitskirche
Ökumenischer Frauenkreuzweg
Durchkreuzte Wege

Ökumenischer Frauenkreuzweg

Durchkreuzte Wege

Termin: Karfreitag, 14.4., 12 - 14 Uhr
Ort: Marktplatz vor der Dreieinigkeitskirche
Referent/in: Pfarrerin Gisela Vogt und Team
Kosten: ohne Anmeldung

Bei einem Gang durch die Stadt, mit Impulstexten, Stille und Musik, werden an ausgewählten Stellen Menschenleben betrachtet, und es wird auf durchkreuzte Lebenswege geschaut.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=489#anker489

22.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/2406
Spiritualität und Achtsamkeit auf dem Weg zu Ihrer WesensMITTE
Erwache und werde!

Spiritualität und Achtsamkeit auf dem Weg zu Ihrer WesensMITTE

Erwache und werde!

Termin: Samstag, 22.4., 10 - 17 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Daniela Hoßfeld (Religionslehrerin, Schwerpunkte: Achtsamkeit, Herzensgebet)
Kosten: EUR 60,-
Veranstalter: zusammen mit dem Evang. Kreisbildungswerk Ludwigsburg

Image„In der Welt der Wandlungen und Veränderungen gibt es keine Vollkommenheit.
Alles ist im Werden. Kein Mitmensch ist perfekt.“ (Udana)


Von Neuem auferstanden?!
Lass Dich anregen, Deine Welt mit „anderen Augen“ zu betrachten und ihr erfrischend neugierig zu begegnen, Schleier zu lichten, klar zu sehen. Erblicke den unendlichen Wandel in allem Lebendigen, in Dir und in Deinem DaSein. Alles vergeht, nichts bleibt?!
Ins Geheimnis des Lebens wollen wir mit allen Sinnen, freudig gestaltend, mit Atem-, Körper- und Achtsamkeitsübungen hineinspüren. Die Fülle des Klosterparks ermöglicht dabei innere und äußere Entdeckungen.
Erlebe Dich als Teil des All-ein-Seins – gegründet in Gott, mit allem verbunden.
Mit neuen AnSICHTen vertraust Du Dich dem natürlichen Rhythmus des Lebens an und ergreifst ihn als Chance zum Wachsen.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=493#anker493

23.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein
Farbe und Nichtfarbe
Drei Künsterinnen des VBKW

Farbe und Nichtfarbe

Drei Künsterinnen des VBKW

Termin: Sonntag, 23.4. - Mittwoch, 31.5.
Ort: Haus Edith Stein

ImageBettina Roth-Engelhardt, Bildende Künstlerin im Fachbereich Textiles Gestalten, präsentiert einen Ausschnitt aus dem Bilderzyklus Kreis-Metamorphosen in Weiß. In der gleichformatigen Serienarbeit erhebt sich auf jedem Tafelbild im oberen Drittel ein Kreis-Motiv aus der Kunstgeschichte reliefartig aus der Bildfläche. Die Motive aus diversen Kulturkreisen werden erst mit farbigen Fäden auf die Leinwand gestickt, anschließend Weiß übermalt, so, dass eine zarte Farbigkeit durchscheint. Die geometrischen Formen vermitteln Strenge, Klarheit und Bewegtheit. Die Bilder können als abstrakte Andachtsbilder betrachtet werden. Der Ursprung der Motive liegt in einem Abstraktionsprozess, den es rückzuführen gilt. Welche Weisheit transportiert die Form? “Die Vielheit der Kulturen und die Vielheit der Religionen ist der Reichtum im Garten des Menschlichen.“ Carl Friedrich von Weizsäcker.
Monika Adams-Steegmaier wurde 1958 in Sinsheim geboren. An der staatlichen Akademie der bildenden Künste studierte sie Malerei und gleichzeitig Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Heute lebt und arbeitet sie in Ludwigsburg. Mit der Grazie von TänzerINNEN, wachsen im beginnenden BILD von Monika Adams-Steegmaier dynamisch fließende KURVEN auf der Leinwand, neu variiert, über-kreuzt von anders gekrümmten LINIEN, werden (dicht, locker) zu geformten FLÄCHEN wechselnder Größe. Diese FELDER füllen sich nun — beseelende Eigen-Regie ergreifend — mit FARBEN unterschiedlicher LEUCHTkraft. WELLEN, TROPFEN, SPIRALEN mögen an Pflanzen, Vögel, Fische erinnern; Thematisches weist hin auf Wachstum, Schöpfung, Astrologie und Mythologie.
Rea Siegel Ketros, geb. 1944 in Neuenbürg /Calw, hat eine lange Schaffenszeit hinter sich. Ihre Kunst war immer gegensätzlich. Nachdem sie etwa 10 Jahre lang „Hinter-Licht-Bilder“ (beleuchtete Bilder auf Nessel) gemalt hatte, knipste sie das Licht unvermittelt aus. Es entstanden die „Schwarzarbeiten“, ein Bilderzyklus auf schwarzer Leinwand. Durch das Übermalen mit Weiß von den Bildrändern her suchte sie neue Symbolformen. Carmen Bosch-Schairer beschrieb es so: „Wie magische Zeichen stehen die zentrierten Formen da. Ihre Schlichtheit indes ist vordergründig. Sie sind von Spannung erfüllt, halten sich in einer vibrierenden Balance im undefinierbaren weißen Bildraum. Sie scheinen zu fliegen, zu schweben, zu gleiten. Die Bildtitel erzählen: Schweben lassen – Nicht mehr aufspringen – Eins loslassen - Brennt noch. -Es sind Reisebilder, jemand bricht aus seiner gewohnten Umgebung auf, ist unterwegs: ob er jemals ankommt bleibt offen.“ Rea Siegel Ketros hat mehrere öffentliche Aufträge ausgeführt und Preise erhalten. Viele Werke sind in öffentlichem Besitz.


Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=10&ICWO_course_id=481#anker481

23.04.2017
Kirchen sehen - Kirchen verstehen - Kirchen erklären
Basiskurs Kirchenführerausbildung 2017

Kirchen sehen - Kirchen verstehen - Kirchen erklären

Basiskurs Kirchenführerausbildung 2017

Termin: So 23.04. – Mi 26.04.17, Haus Reichenau (Bodensee) Di 20.06. – Do 22.06.17, Kloster Roggenburg (bei Ulm)
Referent/in: Christoph Schmitt, Institut für Fort- und Weiterbildung Diözese Rottenburg-StuttgartBenedikt Osiw, Kirche in Freizeit und Tourismus, Evang. Landeskirche
Kosten: 675,00 € (Tagungsgebühren, Arbeitsmaterial, Unterkunft im Einzelzimmer, Vollpension, Eintrittsgelder, Exkursionen)
Veranstalter: Arbeitskreis Kirchenraum und Kirchenpädagogik der Ev. Landeskirche Württemberg, Arbeitsgemeinschaft DenkMalBildung der keb Diözese Rottenburg-Stuttgar

Information und Anmeldung:
Arbeitskreis Kirchenraum und Kirchenpädagogik,
07 11/4 58 04 94 14, michaela.krapf@elk-wue.de
Anmeldung bis 31.03.17

Kirchen sind in unseren Städten und Dörfern markante Zeichen. Die Bedeutung der Räume, ihre vielen Symbole und ihr historischer Ursprung sind oftmals nicht im Bewusstsein; vielen Menschen sind die Räume auch fremd geworden. Der Basiskurs vermittelt Kenntnisse, mit denen Sie Kirchenräume und ihr Inventar in ihren vielfältigen Dimensionen erschließen und erklären können.
Inhaltliche Schwerpunkte:
· Theologische und kirchengeschichtliche Hintergründe
· Bau- und Kunstgeschichte
· Symbolik und Ikonographie
· Didaktik und Methoden der Kirchenpädagogik
· Ganzheitliche und spirituelle Formen der Kirchenführung

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=569#anker569

25.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/3405
Das Phänomen der Kommunikation
Mehr als der Austausch von Informationen

Das Phänomen der Kommunikation

Mehr als der Austausch von Informationen

Termin: Dienstag, 25.4., 9 - 11 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Julia Ebenhofer (Dipl. Pädagogin (Univ.))
Kosten: EUR 7,-

Der Vortrag „Das Phänomen der Kommunikation“ erläutert das komplexe Feld der Kommunikation und stellt verschiedene Kommunikationsmodelle vor. Der an sich einfache Grundvorgang des Kommunizierens, bei dem der Austausch und die Übertragung von Informationen im Vordergrund stehen, erweist sich tagtäglich als schwieriges Pflaster bzw. dünnes Eis. Der Vortrag wird erläutern, welche Fallstricke es gibt, die die Kommunikation mit dem Gegenüber erschweren, aber auch, wie Brücken gebaut werden können, um Situationen zu entschärfen.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=9&ICWO_course_id=441#anker441

26.04.2017 | Ort: Stuttgart, Haus der Katholischen Kirche
Männerarbeit - Einfach - Praktisch
Fortbildungs- und Übungsgruppe für Mitarbeiter in der Männerarbeit

Männerarbeit - Einfach - Praktisch

Fortbildungs- und Übungsgruppe für Mitarbeiter in der Männerarbeit

Termin: Mittwoch, 26.4./17.5./31.5./21.6./28.6./5.7./12.7., 19 – 21:30 Uhr
Ort: Stuttgart, Haus der Katholischen Kirche
Referent/in: Tilman Kugler (Referent für Männerarbeit)
Kosten: EUR 40,-

Anmeldung unter der Kursnummer 17-1-3111 beim Katholischen Bildungswerk Stuttgart, Telefon: 0711 – 70 50 600, info@kbw-stuttgart.de

Männerarbeit hat kein festes Repertoire an Methoden und Arbeitsformen. Und doch gibt es im Spektrum von Männergruppen, Workshops und Seminaren mit Männern und Männertagen Methoden, Themen und Arbeitsweisen, die Männer miteinander entwickelt und die sich in unterschiedlichen Situationen bewährt haben:
Bestimmte Gesprächsregeln, die einen respektvollen und kritischen Umgang miteinander erleichtern, Methoden der gegenseitigen "kollegialen" Beratung, die Arbeit "unter freiem Himmel" und in Bewegung, die Arbeit mit Symbolen und Archetypen, handlungsorientierte Übungen, Formen der Körperarbeit und Meditation, Kooperationsübungen aus der Teamentwicklung,.....
Die Fortbildung gestaltet sich entlang der Idee des Selbstorganisierten Lernens. Jeder kann Fragen, Themen, und Methoden einbringen, die wir gemeinsam auf ihre Brauchbarkeit hin erproben. Jeder kann von jedem lernen, und seine Erfahrung als Lernstoff für andere zur Verfügung stellen. Fachliches aus Männerforschung und Erwachsenenbildung fließt en passant in die Arbeit ein.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=511#anker511

26.04.2017 | Ort: Haus der Katholischen Kirche
männerarbeit.einfach.praktisch
Fortbildungsgruppe für Mitarbeiter und Interessierte

männerarbeit.einfach.praktisch

Fortbildungsgruppe für Mitarbeiter und Interessierte

Termin: Mi 26.04./17.05./31.05./21.06./28.06./05.07./12.07.17, jeweils 19:00 – ca. 21:30 Uhr
Ort: Haus der Katholischen Kirche
Referent/in: Tilman Kugler, Theologe, Pädagoge, Referent für Männerarbeit
Kosten: 40,- €

Männerarbeit hat kein festes Repertoire an Methoden und Arbeitsformen. Und doch gibt es im Spektrum von Männergruppen, Workshops und Seminaren mit Männern, und Männertagen Methoden, Themen und Settings, die Männer miteinander entwickelt und die sich da und dort bewährt haben: Bestimmte Gesprächsregeln, Methoden der gegenseitigen "kollegialen" Beratung, die Arbeit "unter freiem Himmel", die Arbeit mit Symbolen und Archetypen, handlungsorientierte Übungen, Formen der Körperarbeit und Meditation, Kooperationsübungen aus der Teamentwicklung, ...
Die Fortbildung gestaltet sich entlang der Idee des Selbstorganisierten Lernens. Jeder kann Fragen, Themen, und Methoden einbringen, die wir gemeinsam auf ihre Brauchbarkeit in der Männerarbeit hin erproben. Jeder kann von jedem lernen, und seine Erfahrung als Lernstoff für andere zur Verfügung stellen. Fachliches aus Männerforschung und Erwachsenenbildung fließt en passant in die Arbeit ein.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=570#anker570

26.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/2408
Der Weg der Stille -
Einführung in die christliche Meditation

Der Weg der Stille -

Einführung in die christliche Meditation

Termin: Mittwoch, 26.4./3.5./10.5./17.5., 19:30 - 21:30 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Blanka Mandel-Biesinger (Lehrerin, Gestaltungspädagogin (IGB)), Jörg Maihoff (Bildungs- und Pastoralreferent)
Kosten: EUR 30,-
Veranstalter: Koop. zentrum geistlich leben

Die christliche Meditation steht in der Tradition des frühen Mönchtums und der abendländischen Mystik. Das kontemplative Beten will uns zu einem achtsamen und absichtslosen Verweilen in der Gegenwart Gottes führen. Dabei spielt das Üben mit dem Atem und ein Gebetswort eine wichtige Rolle.
In diesem Kurs werden Sie schrittweise in die äußere und innere Haltung der christlichen Meditation eingeführt. Körperspürübungen, die Sensibilisierung der Wahrnehmung und gemeinsame Gespräche unterstützen diesen Prozess.
Wir laden Sie ein, sich in der vorösterlichen Fastenzeit auf den Weg zu machen, der Stille Raum zu geben und immer mehr in Einklang mit ihrem ureigenen Wesen zu kommen.
Kurselemente: Sitzen in der Stille, meditatives Gehen, Körperspürübungen, Kurzvorträge, Achtsamkeitsübungen, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, Weisheitsgeschichten.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=494#anker494

29.04.2017 | Ort: Haus Edith Stein | Nr.: 17/2201
Auf dem Weg zum Schmetterling - Schatzsuche in der Lebensmitte

Auf dem Weg zum Schmetterling - Schatzsuche in der Lebensmitte

Termin: Samstag, 29.4., 10 - 17 Uhr
Ort: Haus Edith Stein
Referent/in: Christina Kaiser (Therapeutische Seelsorgerin, Biografisches Arbeiten)
Kosten: EUR 60,-

ImageDie Lebensmitte ist eine Zeit der Veränderung: Körperlich, der Lebensumstände, im Innern. Wir wollen uns Zeit nehmen und innehalten. Verschiedene Methoden und kreative Elemente unterstützen uns in der biografischen Rückschau. Wir arbeiten einzeln, im 2er-Team oder in der Gruppe. Zeigt sich ein „roter Faden“? Welche Schätze lassen sich entdecken und einsammeln? Was nehme ich mit in den nächsten Lebensabschnitt?
Wir wagen einen Blick nach vorne. Wohin soll es gehen? Was will sich entfalten?
Als aktive Gestalterinnen lassen wir uns ein auf einen Entwicklungsschub – eine Verwandlung. Wenn nicht jetzt – wann dann?

Link zur Veranstaltung:
www.keb-ludwigsburg.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=429#anker429



© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V. 2017
Haus Edith Stein | Parkstr. 34 | 71642 Ludwigsburg
Tel.: 07141 / 2 52 07 20 | info@keb-ludwigsburg.de | www.keb-ludwigsburg.de